Rodena ePapers > RODENA Heimat- und Sachkunde Saarlouis-Roden > RODENA Historische Heimatkunde > Saarlautern 1, 2 und Westwall RODENA Historische Heimatkunde Roden
Saarlautern2.rodena.de . Historische Heimatkunde Saarlouis-Roden . historische Heimatkunde Roden . Saarlautern . Saarlautern 1 . Saarlautern 2 . Westwall
Zur Erinnerung und Mahnung
 
     
Startseite

Leserbeitrag: Wieviele Bunker braucht das Land? Bringen diese Erkenntnisgewinn? Website

 

Artikel & Mirrorartikel

Rund um Ausrüstung und Waffen

Bunker in und um Roden (Westwall, Aachen-Saarbrücken-Programm; Sammlung abgeschlossen)

Artikel rund um die NS-Zeit aus der deutschen Wikipedia

Saarlautern

Westwall und zum Vergleich den Original-Limes

Baker Company in Saarlautern

Plakatserie: Luftschutz

Sturmgewehr 44

 

Multimedia-
produktionen

Musik und Videos

Videos

 

Galerien Westwall / Saarlouis 1 und 2

Bunker Galgenberg Roden

Dunkle Ära

Erinnerungen an Saarlouis 1 / Saarlautern 1

HG Saarlautern 1

HG Saarlautern 2

Historisches Saarlouis

Letzte Übung der Wehrmacht vor dem Frankreichfeldzug 1940

Regelbauten des Westwalls | Regelbauten Roden und Saarlouis

Rodener Bauwerke, Gebäude und Häuser

Saar ist deutsch

Unternehmen Westwall

Westwall Teil 1

Westwall Teil 2

Westwall Teil 3

Westwall Teil 4

Westwall Teil 5

Westwall

Alle Bilder unter der e-awdl

 

In Memoriam - auch Roden zahlte den Preis

Jahrgang 1923 - 24

In Memoriam I

In Memoriam II

 

Zeitungen

Saarzeitung 1898

Saarzeitung 1910-11 I

Saarzeitung 1910-11 II

Saarzeitung 1910-11 III

Saarzeitung 1910-11 VI

Saarzeitung 1926-29 I

Saarzeitung 1926-29 II

 

Sonstiges

Sammlung Erika Neumann

 

Links

Alemannia Judaica
Arbeitsgemeinschaft für die
Erforschung der Geschichte der Juden
im süddeutschen und angrenzenden Raum

Deutscher Freundeskreis von Yad Vashem

Yad Vashem

Synagogengemeinde Saar

Synagogengemeinde Trier - historische Infos

 

 

 

Reichsschule_der_deutschen_TechnikReichsschule der deutschen Technik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild anzeigen
Die Plassenburg über Kulmbach, in der die Reichsschule der deutschen Technik untergebracht war

Die Reichsschule der deutschen Technik war eine nationalsozialistische Schulungseinrichtung des Nationalsozialistischen Bundes deutscher Technik (NSBDT) auf der Plassenburg in Kulmbach. Sie wurde durch Rundschreiben der Reichswaltung des NSBDT vom 7. Dezember 1937 mit Genehmigung des Gauleiters des Gaues Bayerische Ostmark Fritz Wächtler eröffnet. Reichswalter und damit Führer dieser Einrichtung war Fritz Todt. Reichsschulungswalter und ständig vor Ort war der Schriftsteller Emil Maier-Dorn. Eine wesentliche Aufgabe der Reichsschule bestand darin, verschiedene Disziplinen des Ingenieurwesens in der Denkweise soweit aneinander heranzuführen, dass große Bauprojekte ganzheitlich angegangen werden konnten. Dies wurde zunächst am Projekt der Reichsautobahnen vollzogen und später allgemein auf Vorhaben der Organisation Todt übertragen. Beispiele der Gestaltung an Reichsautobahnen durch das Zusammenwirken von Bauingenieuren, Architekten und sogenannten Landschaftsanwälten sind noch heute im Bereich der Bundesautobahn 9 im Süden von Thüringen erhalten, wie zum Beispiel die Tautendorfer Brücke, ein Dokument für das Weiterwirken von Einflüssen des Bauhauses nach 1933.

Die mittelalterliche Plassenburg wurde durch den Architekten Siegfried Schmelcher umfassend umgebaut und durch den Abriss des Zuchthauses architektonisch verändert. Todts Tochter Ilsebill Todt richtete ihrem Vater auf der Burg ein Büro ein. Nach Todts Tod lagerte die Familie verschiedene Wertgegenstände des Gefallenen auf der Plassenburg, die sie erst nach langem Rechtsstreit mit der Stadt Kulmbach 1954 zurück erhielt.

Seit 1938 gab es Pläne, die Schulungseinrichtung durch ein Haus der deutschen Technik in München zu ergänzen.

Quellen

  • Wolfgang Schoberth "Zwischen Frankenwarte und Ingenieurs-Schmiede" in: Die Plassenburg. Zur Geschichte eines Wahrzeichens. Lichtenfels 2008.
  • Jeannine Fiedler, Bauhaus, Tandem Verlag 2006, S. 34: Bauhaus und Nationalsozialismus-ein Kapitel der Moderne, Autor Paul Bets

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
Bitte beachten Sie, dass alle Texte und Bilder unter der erweiterten AWDL publiziert wurden, solange es sich nicht um Mirrors der Wikipedia handelt. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.
   

 

Gemeinschaftsseite von Rodena ePapers und dem museum. academia wadegotia.