Rodena ePapers > RODENA Heimat- und Sachkunde Saarlouis-Roden > RODENA Historische Heimatkunde > Saarlautern 1, 2 und Westwall RODENA Historische Heimatkunde Roden
Saarlautern2.rodena.de . Historische Heimatkunde Saarlouis-Roden . historische Heimatkunde Roden . Saarlautern . Saarlautern 1 . Saarlautern 2 . Westwall
Zur Erinnerung und Mahnung
 
     
Startseite

Leserbeitrag: Wieviele Bunker braucht das Land? Bringen diese Erkenntnisgewinn? Website

 

Artikel & Mirrorartikel

Rund um Ausrüstung und Waffen

Bunker in und um Roden (Westwall, Aachen-Saarbrücken-Programm; Sammlung abgeschlossen)

Artikel rund um die NS-Zeit aus der deutschen Wikipedia

Saarlautern

Westwall und zum Vergleich den Original-Limes

Baker Company in Saarlautern

Plakatserie: Luftschutz

Sturmgewehr 44

 

Multimedia-
produktionen

Musik und Videos

Videos

 

Galerien Westwall / Saarlouis 1 und 2

Bunker Galgenberg Roden

Dunkle Ära

Erinnerungen an Saarlouis 1 / Saarlautern 1

HG Saarlautern 1

HG Saarlautern 2

Historisches Saarlouis

Letzte Übung der Wehrmacht vor dem Frankreichfeldzug 1940

Regelbauten des Westwalls | Regelbauten Roden und Saarlouis

Rodener Bauwerke, Gebäude und Häuser

Saar ist deutsch

Unternehmen Westwall

Westwall Teil 1

Westwall Teil 2

Westwall Teil 3

Westwall Teil 4

Westwall Teil 5

Westwall

Alle Bilder unter der e-awdl

 

In Memoriam - auch Roden zahlte den Preis

Jahrgang 1923 - 24

In Memoriam I

In Memoriam II

 

Zeitungen

Saarzeitung 1898

Saarzeitung 1910-11 I

Saarzeitung 1910-11 II

Saarzeitung 1910-11 III

Saarzeitung 1910-11 VI

Saarzeitung 1926-29 I

Saarzeitung 1926-29 II

 

Sonstiges

Sammlung Erika Neumann

 

Links

Alemannia Judaica
Arbeitsgemeinschaft für die
Erforschung der Geschichte der Juden
im süddeutschen und angrenzenden Raum

Deutscher Freundeskreis von Yad Vashem

Yad Vashem

Synagogengemeinde Saar

Synagogengemeinde Trier - historische Infos

 

 

 

Yacht-Club_von_DeutschlandYacht-Club von Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild anzeigen
Stander des Yacht-Clubs von Deutschland
Bild anzeigen
Wassersportflagge während der Zeit des Nationalsozialismus

Der Yacht-Club von Deutschland (YCvD) war ein nationalsozialistischer Segelverein, der durch die Auflösung mehrerer bedeutender Yacht- und Segelclubs in der Zeit des Nationalsozialismus entstand. Der YCvD war Träger der internationalen Beziehungen im deutschen Segelsport.

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Geschichte
  • 2 Veranstaltungen
  • 3 Zeitschriften des YCvD
  • 4 Einzelnachweise
  • 5 Weblinks

Geschichte

Auch im Wassersportbereich fand die Gleichschaltung statt. Am 27. Juli 1934 wurde der Deutsche Reichsbund für Leibesübungen DRL gegründet, 1938 in Nationalsozialistischer Reichsbund für Leibesübungen (NSRL) umbenannt. Alle bestehenden Sportfachverbände wurden in den DRL eingegliedert und verloren ihre Eigenständigkeit. Der DLR/NSRL und seine Unterabteilung Fachamt Segeln waren damit auch der Oberverband für alle Segelvereine. Der NSRL und der Reichsbund für Leibesübungen war eine Unterorganisation des NSDAP.

Nach der Segelolympiade 1936 in Kiel lösten sich der Kaiserliche Yacht-Club (KYC), als dessen Nachfolger sich der heutige Kieler Yacht-Club begreift, und andere Wassersportvereine wie die Kieler Segler-Vereinigung aber auch weitere bedeutende Vereine in ganz Deutschland auf und traten 1937 in den neu gegründeten nationalsozialistischen Yacht-Club von Deutschland ein. Dieser Verein hatte die Zielsetzung, die nationalsozialistischen Vorstellungen im internationalen Yachtsport zu propagieren und sollte dem ganzen Segelsport dienen. Dafür war ein "Kaiserlicher Yachtclub" mit dem ehemaligen Kaiser als Kommodore natürlich nicht geeignet. Im Rahmen dieser Gleichschaltung schlossen sich auch andere "königliche" Yachtclubs wie der Königlich Württembergische Yacht-Club und der Königlich Bayerische Yacht-Club dem YCvD an. Der Yachtclub von Deutschland sollte in erster Linie Träger der internationalen Beziehungen im Segelsport sein und veranstaltete die zukünftigen Kieler Wochen.

Nach dem Anschluss Österreichs an Deutschland, wurden mehrere österreichische Segelclubs in den YCvD eingegliedert und ihre Clubvorstände gleichgeschaltet. Ende 1938 hatte der YCvD über 3800 Mitglieder.

Mit dem Ausbruch des Krieges war Segeln anfangs noch vereinzelt später nicht mehr möglich. Die Yachtschulen konnten ihren Ausbildungsbetrieb zwar noch weiterführen, aber die Mitglieder der Segelclubs wurden zum größten Teil als Soldaten in den Krieg einberufen. Die Einrichtungen des Clubs und seiner Unterabteilungen wurden für militärische und andere Zwecke des Reiches zweckentfremdet. Eine große Zahl von Clubmitgliedern verlor ihr Leben im Zweiten Weltkrieg. Mit dem Gesetz Nr. 5 der amerikanischen Militärregierung vom 31. Mai 1945 wurde die NSDAP mit allen ihren Einrichtungen und Organisationen aufgelöst, und damit auch der Yacht-Club von Deutschland.
Die meisten in ihm aufgegangenen Segel- und Yachtclubs wurden in der Folgezeit neu gegründet.

Veranstaltungen

  • 1937 und 1938 organisierte der YCvD die Kieler Woche.
  • 1937, zusammen mit dem Norddeutschen Regatta Verein, wurde die Europäische Star-Meisterschaft organisiert.
  • 1939 fand die letzte Kieler Woche statt.
  • Im August 1939, gleich vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, wurde die Star-Weltmeisterschaft vom Yacht-Club von Deutschland organisiert.

Zeitschriften des YCvD

  • Mitteilungsblatt des Yacht-Clubs von Deutschland. — Kiel: NS.-Gauverlag.
  • Monatsschrift des Yacht-Clubs von Deutschland e. V.

Einzelnachweise

  1. Monatsschrift des Yacht-Clubs von Deutschland Nr. 10, August 1938
  2. Albert Oeckl - sein Leben und Wirken für die deutsche Öffentlichkeitsarbeit
  3. Otto Schlenzka: Der Kieler Yacht-Club damals und heute.
  4. Deutsche Verwaltung für Volksbildung in der sowjetischen Besatzungszone – Liste der auszusondernden Literatur

Weblinks

  • Geschichte des Württembergischen Yacht-Clubs (WYC) auf der Website des WYC. Hier wird die 1935 erfolgte Auflösung und Gleichschaltung des Vereins noch am 25. November 2008 in reiner Nazi-Diktion dargestellt: Vereine wurden zwecks Vorbildfunktion unter zentralen Direktiven vereinigt.
    Dabei beinhaltete die Vereinigung erstens die völlige Auflösung des Vereins und zweitens die Durchsetzung der NS-Ideologie bei den in der nunmehr Unterabteilung des YCvd verbleibenden ehemaligen Seglern des WYC. Das hieß u.A. die Eliminierung von Juden, Anhängern demokratischer Vorstellungen und Gegnern nationalsozialistischer Unrechtstaten aus den Vereinen, soweit das nicht schon vorher praktiziert worden war. Drittens galt in der Clubabteilung ab sofort nur das Wort des von oben eingesetzten Führers.
  • Kieler Stadtarchiv Erinnerungstage 2007 Christa Geckeler: 125 Jahre Kieler Woche Die Geschichte der Kieler Woche besonders auch im Dritten Reich
  • Records of the International Star Class Yacht Racing Association/Correspondence
  • International Star Class Yacht Register numbers 1057 – 2116 (PDF-Datei; 143 kB)

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

   
     
     
Hinweis:  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB.
     
     
Besuchen Sie auch:  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODENA Ferienkurse in Roden

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
Bitte beachten Sie, dass alle Texte und Bilder unter der erweiterten AWDL publiziert wurden, solange es sich nicht um Mirrors der Wikipedia handelt. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.
   

 

Gemeinschaftsseite von Rodena ePapers und dem museum. academia wadegotia.